Arnstadt früher und heute

der Vergleich

Hier sehen Sie Bildervergleiche von Straßen, Gebäuden oder Orten aus Arnstadt. Aufgenommen vom gleichen Standort, mit ähnlicher Perspektive vor  ca 30 Jahren und heute. Die Bilder stammen aus der Linse von Reinhard Pahl (mit freundlicher Genehmigung!), ebenso die Texte.

Arnstadt früher u heute

Vor uns sehen wir die Gaststätte „Zum Ritterstein“ in der Plauesche Straße 3 (Ersterwähnung 1867) um 1915 und 2017.
Vor uns sehen wir die Gaststätte „Zum Ritterstein“ in der Plauesche Straße 3 (Ersterwähnung 1867) um 1915 und 2017.
Wir sind um 1910 und 2017 „An der Weiße“ und blicken zum Haus des Buchdruckereibesitzers Otto Böttner an der Ecke zur „Friedhofsgasse“.
Wir sind um 1910 und 2017 „An der Weiße“ und blicken zum Haus des Buchdruckereibesitzers Otto Böttner an der Ecke zur „Friedhofsgasse“.
Wir sind im Bierweg und blicken zum Bürohaus des ehemaligen RFT-Betriebes. Heute Agentur für Arbeit. Um 1993/95 und 2017
Wir sind im Bierweg und blicken zum Bürohaus des ehemaligen RFT-Betriebes. Heute Agentur für Arbeit. Um 1993/95 und 2017
Wir kommen vom Kohlenmarkt und gehen um 1900 und 2017 in die Fleischgasse.
Wir kommen vom Kohlenmarkt und gehen um 1900 und 2017 in die Fleischgasse.
Wir sehen, um 1985 und 2017, auf das Haus Riedmauer 10. Es wurde 1903 von Osmar und Paul Enders als Handschuhfabrik erbaut.
Wir sehen, um 1985 und 2017, auf das Haus Riedmauer 10. Es wurde 1903 von Osmar und Paul Enders als Handschuhfabrik erbaut.
Heute blicken wir um 1905 und um 1985 über den Holzmarkt.
Heute blicken wir um 1905 und um 1985 über den Holzmarkt.
Hier, wie angekündigt, der Vergleich Holzmarkt um 1985 und 2017.
Hier, wie angekündigt, der Vergleich Holzmarkt um 1985 und 2017.
Wir sind auf dem Pfarrhof und gehen zur Neue Gasse. Um 1900 und 2017
Wir sind auf dem Pfarrhof und gehen zur Neue Gasse. Um 1900 und 2017
Wir kommen um 1985 und 2017 vom Kohlenmarkt und sind an der Riedmauer.
Wir kommen um 1985 und 2017 vom Kohlenmarkt und sind an der Riedmauer.
Wir sind auf dem Riedplatz und gehen zur Rankestraße. Um 1980 und 2017.
Wir sind auf dem Riedplatz und gehen zur Rankestraße. Um 1980 und 2017.
Wir gehen 1987 und 2017 von der Schloßstraße zur Neideckstraße. Auf dem Bild von 1987 sehen wir die Waagenfabrik Broemel kurz vor dem Abriss.
Wir gehen 1987 und 2017 von der Schloßstraße zur Neideckstraße. Auf dem Bild von 1987 sehen wir die Waagenfabrik Broemel kurz vor dem Abriss.
Wir sind nochmal im Bierweg und blicken zum Wellpappenwerk. Um 1993/95 und 2017
Wir sind nochmal im Bierweg und blicken zum Wellpappenwerk. Um 1993/95 und 2017
Wir sind um 1975 und 2017 An der Weiße. Der Orientierungspunkt für diesen Vergleich war die Ecke zur Turnvater-Jahn-Straße. Jetzt ist hier der „Bustreff-Döner“. Damals war es der Friseur „Ermich“.
Wir sind um 1975 und 2017 An der Weiße. Der Orientierungspunkt für diesen Vergleich war die Ecke zur Turnvater-Jahn-Straße. Jetzt ist hier der „Bustreff-Döner“. Damals war es der Friseur „Ermich“.
Blick zur Bachkirche ohne Balustrade um 1860. Ich sehe hinter dem Brunnen eine Treppe.
Blick zur Bachkirche ohne Balustrade um 1860. Ich sehe hinter dem Brunnen eine Treppe.
An der Weiße um 1980 und Oktober 2014
An der Weiße um 1980 und Oktober 2014
In den letzten Jahren gab es viele Diskussionen über die Neuerrichtung des Bismarck-Brunnen. In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich immer daran, dass die Kinder-Figuren dieses Brunnen´s irgendwann einmal, im Riedbrunnen Wasser spuckten. Keiner meiner Bekannten wollte es mir so richtig glauben und man sprach, bzw. schrieb auch nicht darüber. Nun habe ich den Beweis an meine Erinnerungen gefunden. An das Jahr erinnere ich mich leider nicht mehr. Es müsste Anfang oder Mitte der 1960er gewesen sein und lange haben die Figuren hier auch nicht gestanden.
In den letzten Jahren gab es viele Diskussionen über die Neuerrichtung des Bismarck-Brunnen. In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich immer daran, dass die Kinder-Figuren dieses Brunnen´s irgendwann einmal, im Riedbrunnen Wasser spuckten. Keiner meiner Bekannten wollte es mir so richtig glauben und man sprach, bzw. schrieb auch nicht darüber. Nun habe ich den Beweis an meine Erinnerungen gefunden. An das Jahr erinnere ich mich leider nicht mehr. Es müsste Anfang oder Mitte der 1960er gewesen sein und lange haben die Figuren hier auch nicht gestanden.
Wir kommen um 1975 und 2017 von der „Rosenstraße“ und gehen zur „An der Weiße“. In der Mitte des Vergleiches sehen wir das um 1540 erbaute Waidhaus.
Wir kommen um 1975 und 2017 von der „Rosenstraße“ und gehen zur „An der Weiße“. In der Mitte des Vergleiches sehen wir das um 1540 erbaute Waidhaus.
So sah es um 1980 und im Februar 2015 in der Lindenallee aus. Da werden Erinnerungen wach
So sah es um 1980 und im Februar 2015 in der Lindenallee aus. Da werden Erinnerungen wach
Blick vom Parkplatz "Alter Friedhof" zur Krappgartenstraße um 1985 und Januar 2015.
Blick vom Parkplatz "Alter Friedhof" zur Krappgartenstraße um 1985 und Januar 2015.